Die Genossenschaft

Was ist die Wohnungsgenossenschaft Passau?

„Wohnen in einer Genossenschaft“ – ein Modell mit Zukunft.

Dem in § 1 Abs. 1 Genossenschaftsgesetz genannten Förderzweck genügt eine Wohnungsgenossenschaft grundsätzlich, wenn sie ihren Mitgliedern im Rahmen des satzungsmäßig festgelegten Unternehmensgegenstandes wohnungswirtschaftliche Leistungen anbietet, die ein gutes und sicheres Wohnen ermöglichen.

Ein Vergleich mit einer AG oder GmbH ergibt, dass die Genossenschaft nicht kapitalistisch, sondern auf persönlicher Mitgliedschaft aufgebaut ist. Die Beteiligung der einzelnen Genossen am Vermögen ist nicht Voraussetzung, sondern Folge der Mitgliedschaft.

Die Mitglieder finden hier nicht nur preiswerten Wohnraum, sondern auch Gemeinschaft, Mitbestimmungsrechte und sicheres Wohnen. Beim Einzug erwirbt jedes Mitglied in der Regel ein Dauernutzungsrecht. Damit sind z.B. Kündigungen wegen Eigenbedarfs ausgeschlossen. Schon diese eigentums- ähnliche Sicherheit stellt das Mitglied besser als in einem normalen Mietverhältnis. Man kann aber auch jederzeit einen Mietvertrag kündigen und erhält die eingezahlten Geschäftsanteile nach einer satzungsgemäß festgelegten Frist zurück.

Wohnen bei Genossenschaften bedeutet hohe Wohn- und Lebensqualität zu fairen Preisen. Die Nutzungsgebühr ist wirtschaftlich angemessen. Sie steht in einem günstigen Verhältnis zu ortsüblicher Vergleichsmiete. Eine Genossen- schaft kann jedoch ihren Auftrag nur dann erfüllen, wenn ihre Wohnungen auf Dauer einerseits bezahlbar und andererseits unternehmens- wirtschaftlich gesichert sind. Ein wichtiges Ziel ist dabei die Aufgabe, den Wohnungsbestand so vorzuhalten und herzurichten, dass der Mieter möglichst lange in seiner angestammten Umgebung bleiben kann.

Bei wichtigen Entscheidungen der Genossenschaft dürfen die Mitglieder mitreden – und zwar einmal im Jahr bei der Generalversammlung. Von den erworbenen Geschäftsanteilen unabhängig hat jeder Genosse eine Stimme. So tragen auch Mieter in der Gemeinschaft der Genossenschaft eine gewisse Verantwortung. Ein wesentlicher Aspekt dabei ist die Gleichheit unter den Mitgliedern. Dem gemäß achtet bei der Vergabe von Wohnungen die Verwaltung einer Genossenschaft auf eine gute soziale Durchmischung in den Objekten und damit auf den Erhalt funktionierender Nachbarschaften.

In Deutschland gibt es rund 2000 Wohnungsgenossenschaften mit über zwei Millionen Wohnungen und etwa drei Millionen Mitgliedern.

Von der genossenschaft profitieren

  • Mieten

    Quisque dictum, erat molestie vehicula pellentesque, enim elit sodales leo id pharetra. Learn more

  • Wohnung finden

    Quisque dictum, erat molestie vehicula pellentesque, enim elit sodales leo id pharetra. Learn more

  • Das WIR gewinnt

    Quisque dictum, erat molestie vehicula pellentesque, enim elit sodales leo id pharetra. Learn more

  • Mitglied werden

    Quisque dictum, erat molestie vehicula pellentesque, enim elit sodales leo id pharetra. Learn more

Was suchen Sie?